STILO

Stilo ist eine landwirtschaftliche Siedlung am Fuße des Berges Consolino, in der Provinz Reggio di Calabria. Der antike Borgo, der sich auf Ebene streckt, ist durch dunkle Steinhäuser gekennzeichnet, die so scheinen als ob sie auf Felsen bemalt wären. Aus griechischen Ursprüngen, mit der byzantinischen Okkupation im 10. Jahrhundert, wurde Stilo die wichtigste byzantinische Ortschaft in Südkalabrien. Bekannt als Geburtsort des Philosophen Tommaso Campanella, Autor von „La Città del Sole“, hat es eins der wichtigsten Beweise der byzantinischen Zeit: La Cattolica. Es handelt sich um einen wunderschönen kleinen Tempel des 10. Jahrhunderts, der unter den wichtigsten Monumenten Kalabriens ist und, auf wundersame Weise, noch völlig unbeschädigt ist. Die Ursprünge von Stilo sind mit der Zerstörung von Kaulonia verknüpft, die Dionigio aus Sirakusa zugeteilt wird. Das Dorf wuchs sehr schnell an Bedeutung, bis es im 10. Jahrhundert, zur wichtigsten byzantinischen Ortschaft in Südkalabrien wurde. Erinnerungswürdig sind die Resistenz gegen die Normannen und die verpflichtete Treue zum Haus Anjou, die es zum wichtigsten Schloss der Region machten. Es ist also ein byzantinischer Borgo des 10. Jahrhunderts, an den Füßen des Consolino Berges, in dem sich die Ruinen eines großen und mächtigen normannischen Schlosses befinden.




 


Adresse Viale Roma, 34
  89049 Stilo (RC)
Telefonnummer 0964 776006
Fax 0964 775312
Webseite http://stilo.asmenet.it
 

 

Sehr interessant ist die Altstadt von Stilo, reich an Adelspaläste und Kirchen, unter denen der Dom, der aus dem Jahre 1300 stammt, die Kirche San Francesco, die Kirche San Giorgio, die Kirche Madonna delle Grazie und die Kirche San Giovanni Theresti. Im ehemaligen Kloster San Giovanni Theresti befindet sich zurzeit die ӧffentliche Pinakotek „Francesco Cozza“. In 2011 wurde Stilo unter den schönsten Borgen Italiens eingefügt und seit 2006, steht es, mit sieben anderen basilianisch-byzantinischen Anlagen in Kalabrien, auf der Liste für die Ernennung zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wenn man sich am Ersten Sonntag im August, in diesem Ort befindet, dann kann man an einer der wichtigsten und schönsten folklorischen Veranstaltungen Kalabriens teilnehmen: Il Palio di Ribusa.

Sehr sehenswert ist die Cattolica von Stilo, eine der wichtigsten byzantinischen Kirchen Kalabriens, dessen Datierung streitig ist; laut einige Akademiker stammt die Errichtung aus dem 7. Jahrhundert oder, wie andere Akademiker behaupten, aus dem 10. Jahrhundert. Es handelt sich um einen kleinen Tempel mit quadratischem Grundriss, der nicht weit vom Wohnbezirk liegt, das Innenraum ist eine Dreikonchenanlage, die von fünf kleinen Kuppel bedeckt ist. In Kalabrien, eine Region, die bis zum 11. Jahrhundert unter das Byzantinische Reich war, befinden sich zahlreiche Beweise der orientalischen Kunst. Eine der wichtigsten ist die Cattolica, die seit dem 9. Jahrhundert, das Tal des Wildbaches Stilaro beherrscht, das byzantinische Tal, das reich an architektonische Funde ist. Die Cattolica, das wichtigste Beweis der byzantinischen sakralen Architektur in der ganzen Region, war die Hauptkirche des Ortes, von einem ständigen Vikar vertretet, der Nachfolger des Protopopen der byzantinischen Zeit war, der das Recht hatte in der Kirche begrabt zu werden. Der Name Cattolica (katholiki), ordnet dieses Bauwerk unter den ‚privilegierten Kirchen‘, weil sie alle einen Baptisterium hatten. Das Bauwerk, von kubischer Form, das durch die Verflechtung großer Bausteine und Mӧrtel angebaut wurde, ist frei von Außen-Dekorationen. Nur die kleinen Kuppel sind mit quadratischem Cotto Fliesen verziert, in Rhombusform angeordnet. Die bestimmte Positionierung der Lichtquellen, trotz der Größe, pointiert die Schönheit der vorhandenen Freske. Eigenartig ist die Anwesenheit von arabischen Inschriften, die auf die Ausübung des muslimischen Kults andeuten. Sehenswürdig und bezaubernd sind die Kirche S. Francesco, ein Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert, wo sich die Madonna del Borgo befindet und die Kirche S. Giovanni Theresti, heute Sitz des Rathauses, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde und die eine barocke Fassade zwischen zwei Kirchtürmen hat. Im Wohnbezirk befindet sich der Dom, der aus seiner ursprünglichen Struktur nur das große dreibogiges Portal beinhaltet.



meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE