Im Herzen Kalabriens, befindet sich der Sila Nationalpark, der den Touristen faszinierende Ausflüge und wunderschöne Landschaften anbietet, dank der bezaubernden Bergen und Täler, großartigen Pflanzen und der großen Vielfalt von Tierspezies. Der Park verhütet einer der wichtigsten Beständen von Biodiversität, der geliebt und geschützt werden muss. Das Symbol des Parks ist der Wolf, eine Spezies, die, für Jahrhunderte, ausgesetzt wurde aber glücklicherweise ist sie überlebt und in 1970 wurde ein Gesetz, für den Schutz der Wölfe eingeführt. Wilde Ecken, großartige historische Szenerien, die sich nach Höhenlage und Jahreszeiten verändern, erschaffen ein zauberhaftes Ambiente, wunderschöne Kontraste und harmonische Farben- und Toneinklängen. Im Park kann man die sogenannten „Pflanzen Patriarchen“ bewundern, die von Laubmoose, Flechte, Gräser, Farne, Sträucher, Kletterpflanzen, Buntblumen und unzählige Tiere umringt sind; es handelt sich, um echte Symbole der Biodiversität und Träger eines bestimmten Gens. Es sind einzigartige Bäume, die mit der Umwelt im Gleichgewicht koexistieren, das Klima mäßigen, die Landschaft verbessern, sowie die Erde und die Wasserversorgung schützen. Es sind „Helden“, die nicht nur für ihre Schönheit Bewunderung verdienen, sondern auch, weil die Menschen davon ein lebensnotwendiges Gleichgewicht bekommen, das nicht nur materiell ist, sondern vor allem mystisch. Das Waldgebiet des Parks ist so breit, dass es unter allen italienischen Nationalparks, das eine mit dem höchsten Anteil an Waldflächen betrachtet wird: ca. 80% des Gesamten besteht hauptsächlich aus Buchen- und Korsische Kiefernwälder, eine Gattung die typisch für das Sila- Gebiet ist. Besonders groß sind die Täler, die sich entlang der Grate des Parks eröffnen, wo die Weidewirtschaft ausgeübt wird, mit Herdenwanderungen und Almen, die bis zum heutigen Tage noch vorhanden sind und mit einer Landwirtschaft, die vor allem aus den Anbau der Sila Kartoffel IGP (italienische geschützte Herkunftsbezeichnung) besteht. Orme nel Parco ist der erste Abenteuerpark in Kalabrien; es ist ein akrobatischer Park, in den Bäumen hängend und in einem wunderschönen Buchenwald, im Herzen des Sila-Piccola Gebiets, vertieft. Hier sind Gleichgewicht, Abenteuergeist, Koordination und zum Teil auch Stärke, die nötigen Elemente, um diese Herausforderung zu meistern. Im Abenteuerpark können sogar andere Aktivitäten ausgeübt werden, die für alle Bedürfnisse der Familien geeignet sind, z. B. Trekking durch das Sila-Piccola Gebiet, den Pfaden des Nationalparks entlang, mit einem GAE Leiter (Umwelt- und Ausflugsleiter). Mountainbike-Ausflüge: auf der Entdeckung des Sila-Piccola Gebiets den Routen des Nationalparks entlang mit dem Fahrrad, in totaler Freiheit oder mit einem GPS-Navigator. Für Gruppen und Schulklassen werden Orientierungsläufe veranstaltet; ein Spiel, das hauptsächlich an Kinder und Schulkinder gerichtet ist, um die Fähigkeit zu erwerben, sich mit einem Kompass zu bewegen.

 

Acri, Albi, Aprigliano, Bocchigliero, Celico, Corigliano, Cotronei, Longobucco, Magisano, Mesoraca, Pedace, Petilia, Petronà, San Giovanni in Fiore, Savelli, Serra Pedace, Sersale, Spezzano Piccolo, Spezzano Sila, Taverna, Zagarise

 

Ente Parco Nazionale della Sila

Via Nazionale sn

87055 Lorica di San Giovanni in Fiore (Cs)

Tel. 0984 537109

www.parcosila.it

 

mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 
meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA