BELVEDERE MARITTIMO

Belvedere Marittimo ist eine Gemeinde der Provinz von Cosenza, sein  Gebiet erstreckt sich von den Orten Serluca Calabaja  über Capo Tirone in der Mitte bis Santa Litterata. Die Altstadt bewahrt  alle Eigenschaften eines mittelalterlichen Dorfs auf, mit Palästen, Gassen, Toren und dazu herrscht eine weite See- und bergige Übersicht. Ursprünge der alten Ansiedlung Belviderium sind nicht sicher: nach der Entdeckung eines bronzen Axt wird eine Ansiedlung  in der

prähistorischer Zeit (X.-IX. Jahrhundert vor Christi Geburt) vermutet. Andere archäologische Funde  wie Begräbnisstätte der Bruttier   liegen (IV. – III. Jahrhundert vor Christi Geburt) zurück . Das erste Schloss wurde von Ruggero der Normanne (1031-1101) gebaut. Heldenhaft wurde die Verteidigung des Schlosses im Jahr 1289 gegen die Angriffe der Aragonien, die ihn nur im 1490 erreichten. Besonders bedeutend ist die Seeschlacht von Lepanto (7.Oktober  1571), indem sich der mutiger Mitbürger Seemann und Entdecker Cecco Pisano unterschied. Im Jahr 1622 wurde die Stadt an Tiberio Carafa, erster Prinz von Belvedere zugewiesen  der  den Name am berühmten Schloss gab und   rund um der sich die ganze Geschichte der Stadt entwickelte. 




 


Adresse Via Maggiore Mistorni, 1
  87021 Belvedere Marittimo (CS)
Telefonnummer 098584822
Webseite http://www.comune.belvedere-marittimo.cs.it/
  FACEBOOK
 

 

Jedes Jahr findet die Veranstaltung “Note di fuoco” (Feuer Noten) statt, es handelt sich um einen internationalen pyrotechnischen Festival, an dem die drei besten Länder der Welt teilnehmen. Die Veranstaltung dauert von drei bis höchstens sechs Tagen, sie besteht aus Vorstellungen mit breiten und theatralischen/ bühnenbild- Verweisungszeichen an dem immer mehrere Personen teilnehmen. Im Jahr 2007 hatten insgesamt 200.000 Personen zur Schlussveranstaltung teilgenommen. 

Belvedere Marittimo hat sehr alte Ursprünge, darüber sind die Historiker geteilter Meinung. Die verfechtete These vermutet an der sub-Kolonie von Sibari „Skidro“ verbunden zu sein.  Der derzeitige Wohnort liegt im XII. Jahrhundert zurück.

Nach den  Kämpfen zwischen Aragonesen und Angoinen, wurde im Jahr 1633 den Carafa von Neapel das Lehen verkauft und hielt es bis zur Zersetzung des Feudalismus. Einer der ältesten Denkmäler der Ortschaft ist die Kirche des Rosarios, auf deren Sandsteinenden Portal, das Jahr 1901 gehaut wurde. In der Kirche „SS. Crocifisso“ ist möglich ein Holz-Kruzifix anfangs XVIII. Jahrhundert zu bewundern. Die Skulptur, die sich auf dem Hauptaltar befindet, ist aus bemerkenswerter Größe, ein Beweis seiner reicher und glänzender Vergangenheit und wichtiger historischer Weg der alten Kirche. Im Stadtbezirk Rocca befindet sich ein viereckiges romanischer Kontrollturm. In der Altstadt ist das Schloss, aus normannischem Ursprung, aber durch die Aragonier wieder aufgebaut. Sie ist auch der Geburtsort von St. Daniele Belvederes Schutzpatron. 



meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 


LASSEN SIE SICH FÜHREN