Africo (RC)

Die doppelte Seele des Landes der Vergessenen

Die Gemeinde Africo ist in zwei Teile geteilt, die sich in beträchtlicher Entfernung voneinander befinden. Der erste der beiden besteht aus einem kleinen Häuserblock in der Gemeinde Bianco, der zweite liegt an den Hängen des Aspromonte, wo die Ruinen der Dörfer Africo Vecchio und Casalnuovo erhalten geblieben sind.
 
Das neue Dorf liegt einige Meter über dem Meeresspiegel, am Rande einer kleinen Ebene mit Blick auf das Ionische Meer. Africo Vecchio hingegen erhebt sich auf der linken Seite des Vallone Casalnuovo, im Nationalpark Aspromonte.
img
In Africo vecchio scheint die Zeit durch andere als durch alltägliche Gesetze geregelt zu sein, und alles scheint in einem schillernden Schwebezustand aus Lichts zu verharren.
 

Die verheerenden Überschwemmungen in den letzten Oktobertagen des Jahres 1951, die fast das gesamte Zentrum von Africo Vecchio und Casalinuovo verwüsteten, waren die Ursache dafür, dass die Bewohner nach notdürftigen Unterkünften und verschiedenen Schicksalsschlägen gezwungen waren, ein neues Dorf näher am Meer zu gründen. 
Die Überreste des Dorfes Casalinuovo befinden sich auf einer Klippe in der Nähe von Africo vecchio, rechts vom Aposcipo-Bach. Spuren griechischer Herkunft sind in der Sprache noch immer erhalten, auch wenn sie sich mit dem lokalen Idiom vermischt haben. Wie Africa wurde auch Casalinuovo durch die Überschwemmungen von '51 schwer beschädigt. Der Name scheint sich von „Afrikos“ abzuleiten, was „der Sonne ausgesetzt“ bedeutet.
Der Strand von Africo ist bezaubernd und naturbelassen und verfügt über eine weithin bekannte Klippe.
Der Film „Aspromonte, das Land der Vergessenen“ des kalabrischen Regisseurs Mimmo Calopresti, der auf dem Filmfest von Taormina vorgestellt wurde, wurde kürzlich in Africo gedreht.

 
Africo
 
Africo vecchio

In Africo vecchio scheint die Zeit durch andere als durch alltägliche Gesetze geregelt zu sein, und alles scheint in einem schillernden Schwebezustand aus Lichts zu verharren. Ein Ort, der noch heute, fast siebzig Jahre nach den traurigen Ereignissen, die ihn zum Theater des Ruins und der Verlassenheit gemacht haben, einen ursprünglichen Charme ausstrahlt, der sich im Wind verbreitet.
Zum Zeitpunkt, als das Dorf endgültig verlassen wurde, verfügte es noch über keine gepflasterte Zufahrtsstraße und war nur durch einen unbefestigten Pfad mit dem Rest der Welt verbunden.
Heute kann man Africo vecchio nur noch zu Fuß erreichen. Von diesen alten Steinhäusern sind nur noch Ruinen übrig, die sich in die umgebende Natur einfügen. Eine Geisterstadt, eingebettet in die Vegetation, auf die man zufällig auf dem Weg den Berg hinauf stößt. Trotz der Entfernung und des unwegsamen Geländes ist es ein sehr beliebter Ort für Wanderer und Trekking-Enthusiasten, die ermüdet dort anhalten, wo einst ein emsiger Ort lag.

 
Africo
 
Chiesa di San Leo

Vom architektonischen Erbe, das auf dem Gebiet der Altstadt noch zu erkennen ist, ist die Chiesa di San Leo mit ihren einfachen architektonischen Formen, einem einzigen Kirchenschiff mit halbkreisförmiger Apsis und einem Glockenturm an der Hauptfront zu erwähnen. Im Glockenturm sind die beiden Bronzeglocken erhalten, die wahrscheinlich aus der Zeit des Kirchenbaus stammen. Sie verfügt über eine Kuppel mit der Marmorstatue des Heiligen aus dem Jahr 1635, die von einem lokalen Künstler geschaffen wurde. Sie liegt in der Gegend von Africo Vecchio und ist sicherlich byzantinischen Ursprungs.
Sie wurde durch die Flut von 1951 zerstört und restauriert, aber während ihr Äußeres noch seine ursprüngliche Form bewahrt, wurden ihre Innenräume vollständig umgestaltet. Im Jahr 1972 wurde die Kirche zu einem Wallfahrtsort. 

 
Africo
 
Die Klippe von Africo

Die Steilküste Africos ist ideal, um ein paar Tage in völliger Entspannung zu verbringen. Ganz in der Nähe des Vorgebirges von Capo Bruzzano, deren Schönheit und Natürlichkeit sie teilweise spiegelt, fehlen hier zahlreiche Annehmlichkeit, gerade aufgrund ihrer einzigartigen geographischen Lage, die Badeanstalten oder Unterkünfte unmöglich macht.
Entlang dieses Teils der Costa dei Gelsomini wurde ein großer Felsbrocken gefunden, der die immer noch deutlich erkennbaren Merkmale eines menschlichen Gesichts aufweist. Dies ist ein wichtiger archäologischer Fund, der auf die Magna Graecia zurückgeht, ganz wie jene, die in Riace in den 70er Jahren gemacht wurden.
Nach Capo Bruzzano gelangt man zu Fuß von Africo Nuovo aus. Vom Strand aus kann man eine wunderbare Aussicht direkt auf den Aspromonte, das kristallklare Meer und auf die fantastischen Klippen mit ihren bizarren Formen genießen. Die Gegend ist eingebettet in unberührte Natur und eignet sich hervorragend für ausgedehnte Entspannungen. Über die Küste gelangen Sie zu anderen, in die Steilküste eingebetteten Stränden, die ebenso schön und wild sind.

 
Africo
 
Wasserfälle von Palmarello

Im Herzen des Aspromonte-Nationalparks, auf 1300 Metern Höhe, kann man den Palmarello-Wasserfall bewundern; aufgrund des schroffen und steilen Grates, den es auf dem Weg zu diesem nicht minder spektakulären Gewässer zu überwinden gilt, der vielleicht am wenigsten bekannte unter den Fällen des Aspromonte.
Die vom Bach Aposcipo erzeugte, einzigartige Kaskade von etwa 70/80 Metern Höhe ist die höchste im gesamten Park und kann von einer natürlichen Terrasse inmitten der dichten Vegetation aus Eichen und Schwarzkiefern aus bewundert werden. Reinstes Wasser sprudelt aus dem Fels und bildet einen kleinen See, der reich an Forellen ist. Besonders spektakulär ist das aufgewirbelte Wasser, das bei Überschwemmungen entsteht.

 
Gastronomie

Das gastronomische Aushängeschild der Gegend ist ebenso essentiell wie befriedigend: Es handelt sich um Maccarruni i casa, frische, hausgemachte Pasta griechischen Ursprungs, die hergestellt wird, indem man eine Stricknadel mit Teig umwickelt; angerichtet wird sie mit einer einfachen Tomaten- oder Fleischsauce. Es sei daran erinnert, dass das Gebiet um Africo zur Gegend der kalabrischen Bergamotte gehört, die sich zu einem Produkt mit geschützter Ursprungsbezeichnung entwickelte. Ihre Verwendung für Speisen gleicht der der Zitrone: Als in Scheiben geschnittenes Fruchtfleisch oder als Saft zum Würzen und Anreichern des Geschmacks. Insbesondere das Fruchtfleisch der Bergamotte eignet sich hervorragend für Erfrischungsgetränke, süße Spezialitäten, Marmeladen, Liköre, aber auch um Vor- und Hauptspeisen auf der Basis von Fleisch, Fisch, Reis oder Nudeln eine ganz besondere Note zu verleihen. 

 


 


Adresse Piazza Municipio
  89030 Africo (RC)
Telefonnummer 0964991109
Webseite http://www.comune.africo.rc.it/
 

 



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE





 
meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN




LASSEN SIE SICH FÜHREN