CIRÒ MARINA

Cirò Marina erstreckt sich von der ionische Küste, Nordens Provinz Crotone und bis der antiken Kolonie Magna Grecia, Krimisa. Bis zu1952 war es Teil der Gemeinschaft Cirò, deshalb hat der Wohnort keine echte Altstadt, aber innerhalb der Stadt gibt es bedeutende architektonische Gebäude , wie die Resten der Torre Nuova (Turm) in Lipuda, Casa Taverna, des Palast Porti, Sitz des archäologisches Museum, Casa Sculco, Casa Saverona und andere Land Wohnsitze, die von Weinbergen, Orangenhaine, Olivenhaine umgegeben sind und war die originelle und charakteristische Landschaft des mittelländisches Garten. Cirò Marina ist eine der verkehrtesten Badeorte der ionische Küste und hat 16 Kilometer Strand.

Es gibt verschiedene Badeorts Einrichtungen, Restaurants, und noch Diskos Pubs zum Spaß und Vergnügen der Touristen. 




 


Adresse Piazza Kennedy, 1
  88811 Cirò Marina (KR)
Telefonnummer 0962 375111 - 0962 367111
Fax 0962 31266
webseite www.comune.ciromarina.kr.it
 

 

Während der Ausgrabungen 1924, der Archäologe Paolo Orsi  fand  in der Gegend Punta Alice  ein altes altertümliche  Tempel an Apoll Haleo gewidmet.

In der älteste Phase, Ende VI. Jahrhundert vor Christi Geburt, das Tempel Apollo Haleo bestand aus einer sehr lange Zelle (naos) von einer Säulenreihe in zwei Schiffen geteilt, von denen sind nur die Grabsteine geblieben. Die ganzen inneren und äußeren Säulen waren aus Holz. Die Zelle beendete mit einem viereckigen Raum (adyton) von einer Zwischenwand geschlossen und aus vier Wandpfeiler   gegliedert. Die Zelle hatte die Statue des Gottes Apollo.

Das Tempel Punta Alice wurde bis Ende IV. Jahrhundert vor Christi Geburt benutzt. Das neue Gebäude in Stein  verlieb di archaische Zelle ein, dagegen die Säulenreihe  wurde auf der Ost Seite verdoppelt. Die zweite Phase des Tempels Apollo Haleo beweist die letzten interessanten Entwicklungen der  dorische Architektur im Osten, stellte das einzige nachklassische Peripteros Gebäude. Von den Ausgrabungen im Tempel Apollo Haleo wurden der Kopf, beide Füße und Teil der zerstörten Hand der antiken Statue ausgestellt, heute sind sie im Museum „ Museo Archeologico Nazionale“ von Reggio Calabria.

Der 1. April 2015, nach 91 Jahren, der Kopf, die Füße und die Hand kamen nach Cirò Marina wieder zurück, gelegentlich der Eröffnung des Stadtmuseums ausgestellt. 

Die Gemeinschaft Cirò Marina, dank der FEE – Italien (Foundation for Environmental Education), ist  unter den 233 Stränden die eine Garantie für die Qualität der Badewässer, der Küsten, Dienstleistungen und Sicherheits- Maßnahmen und angebotenen Leistungen. 

Das Heiligtum Maria Heilige d’Itria befindet sich wo einmal das Castrum Licia, Alice oder Alichia war. Im Laufe des 700 war es Sitz eines großen Jahrmarkt. Im Inneren befindet sich eine Leinwandgemälde im byzantinischen ikonographischen Stil der heilige Maria mit Kind. Im Hauptplatz Cirò Marina ist die Kirche San Cataldo, Schutzpatron des Dorfes. Das aktuelle heilige Gebäude wurde 1903 gebaut und im Jahr 1950 vergrößert. Das Mittelschiff, mit Fresken bemalt, hat einen Dachstuhl aus Holz. Voller Wert ist das Bronzen Portal mit Stichen der Landes Geschichte vom Künstler Elio Malena. Andere heilige Gebäude sind die Kirche San Nicodemo Abate, das Heiligtum Madonna di Mare und die Kirche San Francesco di Paola.  

Auch wenn Cirò Marina eine sehr junge Gemeinschaft ist, rühmt sie ein sehr bedeutendes archäologisches, historisch und artistisches Vermögen: die Resten des Heiligtum Apollo Aleo in Punta Alice (die fernteste Gegend im Taranto Golf),

i Mercati Saraceni (Saraceni Markt) und einen Turm aus dem 500 Jahrhundert und noch die vielen Funde im Stadt Museum das sich im Hauptplatz des Dorfes befindet. 

Das Gebäude ist seit dem 1966 Sitz des Landeskonservator Kalabriens und, seit 1998  als Museum geöffnet. Das Museum ist auf zwei Ebenen organisiert und enthält wiedererhaltenen Material seit den 70er Jahren, sowohl Funde als auch Resten von den Ausgrabungen des Landeskonservator Kalabriens. Die Schaufenster im Erdgeschoss haben Funde der zwei der wichtigsten Zeiten dieser Gegend: die Gründung der antike Krimisa vom homerischen Held Filottete und der Bretti, die viele Zeugnisse gelassen haben. An der griechische Besiedlung sind Gegenstände vom Apollo ALeo Heiligtum zu zuzählen (Exvoto architektonische Elemente und Gegenstände des Heiligtum Alltagslebens), dagegen die Resten der Bretti ist nach Material ausgeteilt und da waren Grabausstattungen, die von den Nekropolen der Gegend kamen (Töpferware, Gegenstände mit der oikos verbunden, Toilettengegenstände, Waffen, Schmuckstücken usw.).

Zuletzt noch eine kleine Geldschachtel mit dem damaligen Geld der Gegend, vom IV. Jahrhundert vor Christi Geburt bis der romanischen Herrschaft. Im ersten Stock ist eine reiche Bilderausstellung und Landesausstellung, Ergebnis einer langen Unterwasserforschung auf den ionischen und tyrrhenischen kalabrischen Küsten bezeugen die Kontakte die die italische Völker mit dem Ost-Mittelmeer, besonders Griechenland, seit der Mykenischer Zeit hatten. 



meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 


LASSEN SIE SICH FÜHREN