LONGOBUCCO

Im Herzen der Griechischen Sila ist diese kleine Ortschaft mittelalterlichen Ursprungs situiert, die für ihre traditionelle Teppich- und Deckenproduktion bekannt ist. Die Altstadt präsentiert sich in ihrer mittelalterlichen Gliederung. Laut der mündlichen Übergabe stammt die Etymologie des Namens Longobucco aus dem Germanischen Longburg, was so viel wie entfernte, lange Ortschaft bedeutet. Nach Giovanni Alessio kommt der Name von longa bucca, die Übersetzung des byzantinischen makroilos, was eine lange Höhle besitzend, bedeutet. Die Geschichte des Dorfes ist an die Silbergruben gebunden. Viele Forscher wie zum Beispiel Pontano, Francesco Maria Labonia (18. Jahrhundert) und Tommaso Bartoli (20. Jahrhundert) identifizieren Longobucco mit Temesa oder Tempsa, eine antike Stadt, reich an Erzgruben, die im ersten Buch der Odyssee Homers erscheint. Es ist geschichtlich gesehen gewiss, dass sowohl die Bewohner Sibaris wie auch diejenigen Crotones sich, während der Großgriechischen Zeit, zur Prägung der Münzen mit dem Silber aus den Gruben Longobuccos versorgten. Die ersten Dokumente betreffend Argentera (so heißen die Berggruben des Dorfes) gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. Im 1197 sandte der Kaiser Enrico VI seinen Verwandten Pietro di Livonia nach Longoburgi, um die Oberaufsicht über die Förderung des wertvollen Minerals zu führen. Während der Zeitspanne der Angios, wurde die Arbeit in den Bergwerken verstärkt. Im 1268 wurden 103 Marken und sieben Unzen pures Silber gewonnen. Auch Gioacchino da Fiore begab sich in die Kleinstadt der Sila für die Herstellung einiger Kelche. Während der Herrschaft der Aragonier, wurden die Gruben, die als Hauptbergwerke des Reiches betrachtet wurden, dem Galeazzo Caracciolo aus Neapel gewährt. Im Jahr 1566 unterlag die Argenterà wieder der Zuständigkeit der Regia Corte. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts Begann der Untergang der Gruben von Longobucco – die Kosten überstiegen nämlich die Gewinne. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts werteten einige deutsche Bergmänner die Gruben auf, die dann bis zum 1783 aktiv blieben. Der General Championnet (1799) ordnete durch ein Verwaltungsdekret die Einschließung des Dorfes in den Kanton Cirò, im Departement des Cratis, an. Laut dem französischen Gesetz vom 19. Januar 1807 wurde Longobucco zum Regierungssitz, was sich auch mit den folgenden Dekreten des 4. Mai 1811 und des ersten Mais 1811 nicht änderte. Der Baron Compagna versuchte im 1826 die silberhaltigen Ressourcen wiederzugewinnen, doch zwei Jahre später wurde der Betrieb aufgrund der hohen Produktionskosten definitiv aufgehoben.



 


Adresse Via G. Mazzini, 68
  87066 Longobucco (CS)
Telefonnummer +39 0983 72505
  +39 0983 72506
  +39 0983 72877
Webseite http://www.comunelongobucco.eu
 

 

Longobucco ist im Herzen der griechischen Sila situiert und besitzt ein beneidenswertes Panorama, das typisch für die Berggebiete ist.

Die Kirchen von Longobucco bewahren von der Mutterkirche bis zur S. Maria Maddalena, von der S. Domenico bis zur Angelo Custode, allesamt echte Kunstschätze. So zum Beispiel die wunderschöne Mutterkirche der Assunta, die sehr wahrscheinlich zur normannischen Zeit gebaut und Mitte des 18. Jahrhunderts, nachdem ein Erdbeben im Jahr 1743 den Bau fast komplett zerstört hatte, im barocken Stil rekonstruiert wurde. Aus einer besonderen Anfertigung besteht die Fassade aus schwarzem Stein mit teils barocken, teils romanischen Verzierungen. Die Innendekoration wird der Bauform des 18. Jahrhunderts gerecht. Die Kirche besitzt einen majestätischen Hochaltar aus buntem Marmor, der durch gewandte Steinmetzen aus Rogliano erschaffen wurde sowie ein Ziborium und ein Antependium aus dem Spätbarock (1789). Aus lokalem Stein besteht auch die imposante und elegante Balustrade des Hauptaltars. Besonders wertvoll sind die Kunstwerke aus Holz, allesamt aus dem 18. Jahrhundert, vom Chor bis hin zu den Schränken der Sakristei, von der Kanzel bis zur Orgel und dem Beichtstuhl. Kunstwerke, die durch die Holzschnitzer aus Serra San Bruno kreiert wurden.



meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 


LASSEN SIE SICH FÜHREN