PARCO ARCHEOLOGICO DI SCOLACIUM

Die Ausgrabungsstätte von Scolacium mit dem angrenzenden Antiquarium von Roccelletta wurde im 1982 gegründet. Die Stätte beherbergt die Überreste der antiken griechischen Stadt von Skilletion, die nach dem Krieg gegen Hannibal eine römische Kolonie namens Minervia Scolacium wurde. Von der vorrömischen Siedlung von Skilletion bleibt wenig übrig, während die Anlage der römischen Kolonie und die Reste der gepflasterten Strassen, des Aquädukts, der thermalen Anlagen, des Amphitheaters und des Theaters intakt blieben. Das Theater befindet sich an einem natürlichen Hang und konnte bis zu ungefähr 5'000 Gäste beherbergen. Das Theater wurde im Laufe des zweiten Jahrhunderts nach Christus gebaut und anlässlich der Stiftung der Kolonie Nerva, während einer Zeit beachtlicher Weiterentwicklung im Rahmen des Bauwesens, die auch die Ausdehnung des ganzen Wohngebiets veranlasste, mit einem neuen Bühnenbild ausgestattet. Im Übrigen wurde das Theater anschliessend bis zum fünften Jahrhundert nach Christus wiederholt neugebaut. Aus dem Theater kommt der Grossteil des während den Ausgrabungen entdeckten Materials her. Darunter heben sich wertvolle architektonische Fragmente und verschiedene Skulpturen ab. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Überreste des Anphitheaters, wessen Gründung auf die Epoche Nervas zurückgeht. In der Ausgrabungsstätte findet man ausserdem die Basilika von Santa Maria di Roccella, die zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert im römischen Stil, mit byzantinischen und arabischen Einflüssen, gebaut wurde.




 


 
meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 


LASSEN SIE SICH FÜHREN