CAULONIA

Caulonia ist eine große Ortschaft der Provinz von Reggio Calabria und ist auf drei Hügeln angeordnet. Die Gemeinde bewahrt teilweise die mittelalterliche Gliederung, von den Byzantinern inspirierte, architektonische Motive und zahlreiche Gebäude aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Von großem Interesse ist die archäologische Zone, die nicht weit von Monasterace Marina entfernt ist. Einen Teil dieser Funde wird im Nationalmuseum von Reggio Calabria aufbewahrt. Am Meer befindet sich Caulonia Marina, eine Ortschaft, die über Badeanstalten verfügt, die sich über die ganze Küste hinweg erstrecken. Zur Zeit der Römer hieß die Ortschaft Castrum Vetus und im Mittelalter, aufgrund des normannischen Schlosses aus dem elften Jahrhundert, “Castelvetere”. Die Entdeckung verschiedener griechisch-römischer Gefüge im Viertel Focà-Mattanusa verleitete einige Forscher zu glauben, dass die Überreste aus dem antiken Kaulon stammen; dies führte zur aktuellen Bezeichnung des Ortes, obwohl die effektive Lage der großgriechischen Stadt anschließend durch Paolo Orsi in der Nähe des Leuchtturmes von Punta Stilo in Monasterace entdeckt wurde. Im 1945 wurde Caulonia aufgrund der Krawalle, die in der Proklamation der Republik von Caulonia endeten, auf nationaler Ebene berühmt. Nach einigen Wochen konnte die Armee allerdings Caulonia “zurückerobern”.




 


Adresse Via Roma
  89041 Caulonia (RC)
Telefonnummer 0964 860811
Fax 0964 860833
Webseite www.comune.caulonia.rc.it
 

 

Caulonia ist eine Ortschaft, in welcher man bezaubernde Plätze, Paläste und Häuser mit einem zeitlosen Charme bewundern kann. Die Gemeinde besitzt eine ziemlich gut erhaltene Altstadt, die Ruinen des mittelalterlichen Schlosses, die wunderschöne Freske mit dem “Cristo Pantocratore” der Kirche von S. Zaccaria, die Mutterkirche mit der imposanten Grabstätte aus dem 15. Jahrhundert von Vincenzo Carafa und die Kirche der Immacolata, wo bemerkenswerte Werke aus dem 18. Jahrhundert bewahrt werden.

Die suggestive Wallfahrtskirche von Santa Maria di Crochi (17. Jahrhundert), die sich im Territorium von Caulonia befindet, ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Das Heiligtum wurde durch ein Hochwasser des Flusses Amusa überflutet und Ende des 19. Jahrhunderts durch die lokale Bevölkerung wiedererbaut. In der San Zaccaria gewidmeten Kirche kann man eine byzantinische Freske, die den Cristo Pantocrator und die Heiligen Silvestro und Barbara darstellt, bewundern.

In Caulonia ist es möglich das normannische Schloss, das durch die Carafas (die Prinzen von Roccella waren) im 15. Jahrhundert restauriert wurde, zu besuchen. Von diesem Schloss bleiben heute die Überreste des Mauerrings und die Eingangstore übrig. In der Gegend Casigli befindet sich der Turm der Cavallari (15. Jahrhundert), der als Bewachungsturm genutzt wurde und teil eines kompletten Sichtungssystems der Küste war.



meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 


LASSEN SIE SICH FÜHREN